Wie man negative Erfahrungen in positive umwandelt!

March 4, 2020 Emilio Cuellas

Wir finden oft Hindernisse auf unserem Weg, die uns bremsen und uns das Vorankommen erschweren. Wenn etwas Unerwartetes geschieht, das uns negativ beeinflusst, ändert sich unsere Einstellung und wir betrachten den ganzen Tag automatisch als schlechten Tag. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, wie man diese Momente umkehren kann, damit die Situationen oder Ereignisse, die uns negativ beeinflussen, nicht über diesen speziellen Punkt hinausgehen.

Zu lernen, wie man das Negative in das Positive verwandeln kann, geschieht nicht über Nacht, sondern es ist eine tägliche Übung, die wir in die Praxis umsetzen müssen, um unser Wohlbefinden zu fördern. Durch die Ausführung bestimmter Übungen gewöhnt sich der Körper daran, positive Reaktionen zu fördern und zu multiplizieren, wodurch es ihm gelingt, einen natürlichen Puffer gegen Stress zu aufzubauen.

Wenn wir versuchen, eine positive tägliche Einstellung aufrechtzuerhalten, wird uns das helfen, die Herausforderungen, denen wir uns stellen, besser zu bewältigen. Hier sind einige Richtlinien, um diesen Mentalitätswandel zu fördern:

  • Bringen Sie Ihre Gedanken in die richtige Perspektive: Nicht alle unsere Gedanken sind die absolute Wahrheit. Unsere Gedanken konditionieren unser Handeln, sodass wir manchmal Problemen eine übertriebene Bedeutung beimessen und nicht unterscheiden, was wirklich dringend ist und was nicht. Normalerweise nennen wir jeden Umstand, der eine Lösung erfordert, ein Problem, aber das muss nicht so sein. Machen Sie eine Liste von Prioritäten und überlegen Sie, wie sehr Sie diese Situation betrifft, damit Sie keine unnötige Energie verschwenden, um über Dinge nachzudenken, die nicht wichtig sind.
  • Drehen Sie Ihren Tag um: Mit einer positiven Einstellung in den Tag zu starten, hilft uns, Komplikationen oder unerwartete Situationen, die auftreten können, besser zu bewältigen. Sie müssen versuchen, Ihr Bestes zu tun, um dies zu schaffen und zu erreichen. Versuchen Sie, ein Mantra zu kreieren und es in Ihrem Kopf so oft wie nötig zu wiederholen. Das Ziel ist es, sich bewusst zu werden, dass es viel besser ist, den Tag optimistisch zu gestalten und das Beste aus ihm zu machen, als ihn mit Beschwerden und Pessimismus zu verbringen. Unser Verstand ist mächtiger, als wir denken, und er kann uns helfen, die Art und Weise, wie wir die Dinge sehen und erleben, zu verändern.
  • Im Angesicht von Negativität sollte man immer eine positive Mentalität haben: Oft wollen wir alles abdecken können, und am Ende beschweren wir uns immer über den Zeitmangel. Deshalb ist es sehr wichtig, dass wir uns bewusst sind, dass wir nicht alles kontrollieren können, was um uns herum passiert, und dass ständiges Klagen nicht die beste Lösung sein wird. Wenn wir in die Opferrolle fallen und ständig Negativität nähren, werden wir die Dinge aus einem falsch konditionierten Blickwinkel sehen. Deshalb ist es zur Überwindung von Widrigkeiten sehr wichtig, dass wir positive Antworten haben. Wenn wir zum Beispiel mit einer Entlassung konfrontiert werden, müssen wir uns daran erinnern, dass wir uns jetzt nach einer neuen Arbeitsstelle umsehen können, an der wir weiter wachsen und lernen können.
  • Achtsamkeit üben: Sie gilt als eine Lebensphilosophie, die die Praxis der Meditation einschließt. Diese Meditation, die eine intellektuelle Tätigkeit ist, basiert auf dem Erreichen eines Zustands der Aufmerksamkeit, der auf einen Gedanken oder ein Gefühl usw. ausgerichtet ist. Dieser Zustand wird im gegenwärtigen Moment wieder hergestellt und zielt darauf ab, den Geist von schädlichen Gedanken zu befreien.

Mit diesem Rat können wir unsere Anliegen priorisieren und sie effektiver und schneller angehen, so dass sie unser tägliches Leben nicht beeinträchtigen. Darüber hinaus können wir unser Selbstbild aufhellen, unser Selbstwertgefühl erhöhen und unser Selbstvertrauen verbessern. Das Ziel ist es, zu lernen, das Leben einfacher zu sehen und es nicht durch unsere negativen Gedanken zu verkomplizieren, da sie uns einen Streich spielen können.

Über den Autor

Emilio Cuellas

Emilio has more than 20 years experience helping companies improve their HR processes through digital transformation. At Cornerstone he supports our happy clients throughout their journey.

Auf Twitter folgen Auf LinkedIn folgen Mehr Inhalt von Emilio Cuellas
Vorheriger Artikel
Corona-Virus im Büro, aber: Keine Panik!
Corona-Virus im Büro, aber: Keine Panik!

Wie kann ein betriebliches Gesundheitsmanagement in Zeiten von #corona aussehen? Die wichtigsten Vorgehensw...

Nächster Artikel
5 wichtige Entwicklungen, die unser Gehirn beeinflussen
5 wichtige Entwicklungen, die unser Gehirn beeinflussen

Die neuen Technologien verdrahten in gewisser Weise unser Gehirn völlig neu. Welchem Wandel unterliegt unse...