Wie Electrolux durch Schulungen seinen geschäftlichen Nutzen maximieren konnte

Wie Electrolux durch die Schulung von Mitarbeitern, Partnern und Kunden seinen geschäftlichen Nutzen maximieren konnte

Der Lockdown zwang viele HR-Abteilungen dazu, ihre Schulungspläne kritisch zu hinterfragen und anzupassen. Während manche Unternehmen digitale Tools einführten, konzentrierten sich andere darauf, die angebotenen Inhalte selbst zu optimieren. Viele Unternehmen nutzten die Gelegenheit, die Digitalisierung ihrer Learning- und Development-Abteilungen zu beschleunigen und ihren Mitarbeitern so zu helfen, sich besser in dieser neuen Welt zurechtzufinden. Dabei mussten sie künftige Herausforderungen und Entwicklungen für sich selbst sowie für das Unternehmen als Ganzes in Betracht ziehen.

Fosway führte im Juni 2020 eine Studie zu den Auswirkungen der Pandemie durch und fand heraus, dass 94 Prozent der Unternehmen ihre Lernprioritäten und L&D-Strategien angepasst hatten. Zwei von drei Unternehmen nahmen signifikante Änderungen vor. Außerdem wurde eine deutliche Zunahme beim digitalen Lernen festgestellt, wobei die Nachfrage sowohl auf leitende Angestellte als auch auf Mitarbeiter zurückzuführen war. Auch im Rahmen eigener Untersuchungen stellte Cornerstone einen signifikanten Anstieg beim E-Learning zum Höhepunkt der Pandemie im März fest.

Bei der EMEA Convergence hatten wir das große Glück, mit Electrolux sprechen zu können. Wir erhielten dadurch einen besseren Einblick, welche Veränderungen das Unternehmen angestoßen hatte, um seinen geschäftlichen Nutzen durch Learning und Development zu optimieren. Electrolux gehört zu den Unternehmen, die während des Lockdowns ihre Learning-Programme und Trainingsplattform proaktiv optimiert haben. Über E-Lucid, die Online-Trainingsplattform von Electrolux auf Basis von Cornerstone, können sich Händler und Partner über verschiedene E-Learning-Contents wie Videos und Live-Webinare ganz unkompliziert zu Produkten weiterbilden. Die Inhalte sind dabei über beliebige Geräte abrufbar. Neben einer intuitiven digitalen Oberfläche bietet E-Lucid personalisierte Learning-Angebote mit Empfehlungen für verschiedene Inhalte, E-Learnings, kurze erklärende Videos, Fragebögen und andere Playlists – alle verfügbar mit nur einem Klick ...

Daten spielen eine wichtige Rolle in der Electrolux-Strategie. Der Konzern hat Unternehmensdaten und Schulungsdaten in der Cornerstone-Plattform zusammengeführt, um die Schulungstypen mit den größten Auswirkungen auf die Geschäftsergebnisse mithilfe einer Korrelationsanalyse zu identifizieren.

Was waren diese Auswirkungen? Jede Interaktion mit den Learning-Inhalten (Sternebewertungen, Klicks etc.) hilft Elektrolux, seine Strategie weiterzuentwickeln und zu optimieren und so die Unternehmensperformance zu verbessern. Personalmanager können darüber hinaus feststellen, ob eine Lücke zwischen den Kompetenzen der Nutzer und dem Bedarf des Unternehmens besteht.

Früher diente das digitale Training als Ergänzung zu Präsenzschulungen, um Wissen aufzufrischen oder zu vertiefen. Diese Zeiten sind vorbei: Jetzt sind alle Inhalte digital und werden kontinuierlich angepasst, um Nutzern und Unternehmen ein optimales Angebot bereitzustellen. Im Mai wurde fünfmal so häufig wie früher auf Content zugegriffen. Das zeigt: Für Electrolux hat sich diese digitale Reise ausgezahlt.

Sie möchten mehr über die Learning-Lösung von Cornerstone erfahren? Besuchen Sie uns hier.

Über den Autor

The Cornerstone Editors

This article was authored or published by Cornerstone's blog editorial team.

Mehr Inhalt von The Cornerstone Editors
Vorheriger Artikel
Drei Möglichkeiten, wie Sie die Kompetenzentwicklung in Ihrem Unternehmen skalieren können
Drei Möglichkeiten, wie Sie die Kompetenzentwicklung in Ihrem Unternehmen skalieren können

Dieses Jahr ist wirklich das Jahr des digitalen Lernens. Aber um wirklich davon profitieren zu können, müss...

Nächster Artikel
Regionale Stimmen in Einklang - Spotlight auf die DACH-Region
Regionale Stimmen in Einklang - Spotlight auf die DACH-Region

In seinem Blog erklärt Vincent Belliveau, warum die Kombination aus #regionaler und #globaler Fokussierung ...